Kirchweihlauf 2009

Eine Aera geht zu Ende

Nach 26 Jahren der letzte Kirchweihlauf in Wittesheim

Ergebnislisten

Den traditionellen Kirchweihlauf des „Verein zur Gestaltung der Freizeit“ VGF-Wittesheim startete der neue Vorsitzende Rainer Ferber. Er schickte pünktlich um 10:00 Uhr bei nahezu optimalen äußeren Bedingungen insgesamt 95 Läuferinnen und Läufer auf die 4,1 km, bzw. 7,8 km lange Rundstrecke.

Den Sieg holte sich der 25-jährige „Newcomer“ Yannik Wilkemin vom TSV Neuburg, der die 7,8 Kilometer in 27:04 Minuten hinter sich brachte. Auf Platz 2 landete der unverwüstliche Peter Novak vom VSC Donauwörth in der Zeit von 27:23 Minuten. Ihm dicht auf den Fersen - mit 11 Sekunden Rückstand - belegte sein Vereinskollege Joachim Lang (27:34 Min.) den 3. Rang. Schnellster Läufer der LG Warching war Wolfgang Wild, der sich den fünften Gesamtplatz (27:59 Min.) sicherte und bei seiner 23. Teilnahme!!! zugleich persönliche Bestzeit lief.

Bei den Damen gab es keine Überraschung. So siegte Katharina Kaufmann vom TSV Oettingen bei ihrem 15. Start in Wittesheim zum 15. Mal und mit großem Abstand in 29:43 Minuten. Den 2. Platz belegte in 33:29 Minuten Beate Speiser vom ESV Treuchtlingen vor der besten Starterin der LG Warching Carola Rosenwirth, welche die 7,8 km in 33:58 Min. bewältigte.

Sieger in der Altersklasse M16-19 wurde das hoffnungsvolle Nachwuchstalent der LG Warching Lucas Leinfelder. Seine überragende Zeit von 31:40 Min. bedeuteten zugleich Platz 24 im Hauptfeld.

Kurzstrecke in festen Händen des TSV Neuburg

Für die Kurzstrecke über 4,1 km hatten sich insgesamt 15 Starterinnen und Starter gemeldet. In der Altersklasse SM10-15 gewann Pirmin Frey vom TSV Neuburg in der Klassezeit von 15:31 Min. vor seinem Teamkameraden Baptist Böhm (18:26 Min). Beste Läuferin war Alena Altenbuchner ebenfalls vom TSV Neuburg, in der beachtlichen Zeit von 18:47 Min., vor Lorena Eberhart (TSV Harburg/20:42 Min). Den Sieg in der Klasse Schüler/Schülerinnen bis 9 Jahre holte sich Lisa Basener (19:17 Min.), bzw. ihr Teamkollege Thomas Hirner in 20:32 Minuten, womit zugleich der 4-fach Erfolg der Neuburger gesichert war.

Wie in den zurückliegenden Jahren stellte der TSV Harburg wieder einmal mit insgesamt 15 Startern die teilnehmerstärkste Gruppe und bekam im Rahmen der Siegerehrung die der Vorstand Rainer Ferber vornahm, eine Maß Bier, einen Laib Brot und einen Magenpressack überreicht. Auch der älteste Starter Walter Sailer vom TSV Harburg (70 Jahre) wurde mit einer Flasche Sekt geehrt.

Zu guter Letzt:

Ein böses Erwachen gab es für die VGF-Verantwortlichen, als sie bei der obligatorischen Begehung der Laufstrecke vor dem Start feststellen mussten, dass die am Vortag angebrachten Pfeilmarkierungen unkenntlich gemacht und die Hinweisschilder bzw. Streckenbegrenzungen abgebaut und zum Teil weit in das Unterholz geworfen wurden. Ein übler Scherz eines „Vollidioten“, der diesen Bericht hoffentlich liest, damit er sieht, was wir von ihm halten.

Im Anschluss an die Siegerehrung teilte der Organisator Ludwig Hirschbeck der großen Läuferschar mit, dass dies der vorerst letzte Kirchweihlauf des VGF-Wittesheim gewesen ist, da die neu gewählte Vorstandschaft hinsichtlich der Programmgestaltung neue Wege gehen möchte und sich dabei für den Kirchweihlauf leider kein Platz mehr findet. Hirschbeck bedauerte dies in seinen weiteren Ausführungen, zumal damit ein Stück Tradition verloren geht. Zugleich bedankte er sich nochmals bei allen Läufern aus nah und fern für die Treue die sie dem VGF in all den Jahren entgegengebracht haben. Diese Nachricht wurde vor allem von den Läufern und Läuferinnen aus Harburg und Oettingen - zu denen sich im Laufe der Jahre eine sehr enge Freundschaft entwickelt hat - mit Enttäuschung zur Kenntnis genommen. Abschließend wurde dem Chef-Organisator Ludwig Hirschbeck aus den Händen von Wolfgang Wild und Carola Rosenwirth (im Namen der ehemaligen LG Warching-Wittesheim) für seine 26-jährige Organisationstätigkeit als Dank und Anerkennung ein Lorbeer-Siegerkranz und ein weltmeisterliches T-Shirt überreicht.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag